Silvester 2008
31.12.2008
Vieles haben wir in diesem Jahr erleben dürfen, vieles erleben müssen. Jeder hatte sein eigenes Päckchen zu tragen, nimmt vielleicht seine Sorgen mit ins neue Jahr. Doch haben wir das Glück, mit diesem Päckchen nicht alleine zu sein. Nicht nur unser lieber Gott hilft uns beim Tragen - auch in der Jugend finden wir helfende Hände. Wir müssen sie nur ergreifen.
Ohne diese wären wir, der JAK, im letzten Jahr aufgeschmissen gewesen. Das Jahr war voller Arbeit - und voller Überraschungen. Vor allem in Vorbereitung auf den Europajugendtag, der garnicht mehr so weit weg ist, hatten wir viele Ideen im Kopf. Viele von ihnen haben wir mit euch und für euch umsetzten können. Für eure Hilfe, eure Freude an Carrera- und Poker-Turnieren, Jugendfahrten und Versteigerungen und natürlich eure Lesekraft danken wir euch herzlich.

Auf ins neue Jahr!